1.Step: Materialliste

weisse BIO!-Eier in der gewünschten Anzahl
Akkuschrauber mit Videa Bohrer 2,5mm Stärke
feines Schleifpapier
1 Putzschwämmchen als elastischen Schleifklotz
spitzes Messer
Filzgleiter, eigentlich für Möbelfüsse

2.Step: Mit dem Schleifpapier schleife ich die Stempel auf den Eierseiten ab. Oben spare ich mir die Arbeit, das nehme ich sowieso weg.

Das geht auch mit Essig auf einem Tuch, beisst halt etwas in der Nase.

3.Step: Den Akkuschrauber setze ich vorsichtig an und bohre langsam los. Durch das Eigengewicht zieht sich der Bohrer durch die Schale. Ich hatte keine Ausfälle!

4.Step: Mit einer Messerspitze vergrössere ich das Bohrloch vorsichtig, entferne gleichzeitig den Stempel und giesse dann die Eimasse, Eiweiss und Dotter, in Schüsseln. Hierbei mache ich eine Strichliste, damit ich weiss, wie viel Eier jeweils in einer Schüssel sind, um sie weiter für Kuchen oder was auch immer zu verbrauchen. Auch wenn ich’s einfriere ist es gut zu wissen, wie viel Eier es jeweils sind.

5.Step: Die leeren Eierschalen spüle ich mit heissem Wasser gründlich aus und stecke sie zum Austrocknen auf mein Gestell zum Geschirr Trocknen.

Wenn sie trocken sind, verpasse ich ihnen noch einen Filzgleiter, eigentlich für Möbelfüsse, doch so stehen die Väschen besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.